PHILIPP
Associate, München,
Corporate Finance

Warum goetzpartners

Ich hatte schon von goetzpartners gehört und wusste, dass sie nicht nur stark im „Mid Market“ in Deutschland, sondern auch international gut aufgestellt sind und viele Cross-Border-Transaktionen begleiten. Da ich unbedingt in einem internationalen Umfeld arbeiten wollte, erschien mir goetzaprtners genau passend. Beim ersten Zusammentreffen hatte ich außerdem den Eindruck, dass dieses Unternehmen seine Berater zu neuen Ideen ermutigt und auch die Weiterentwicklung des Einzelnen fördert. Jetzt, wo ich ein paar Jahre dabei bin, kann ich sagen, dass mein erster Eindruck genau richtig war.

Meine grösste Herausforderung

Mein bis heute herausforderndstes Projekt war ein globales, cross-border Sell-Side-Mandat, das verschiedene Kulturen und Zeitzonen umfasste. Der M&A-Prozess unterlag einem äußerst engen Zeitplan – zwischen der ersten Investorenansprache und der Unterzeichnung des Projektes lagen nur vier Monate. Wir waren rund um die Uhr im Einsatz, um das Projekt erfolgreich zum Abschluss zu bringen. So wurde unser Kunde Teil eines größeren Global Players mit Private-Equity-Beteiligung, der dank seines deutlich größeren Angebots an Produkten und Dienstleistungen einzigartige Chancen auf neuen Märkten eröffnete.

Und abgesehen von Projekten

goetzpartners bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Vor ein paar Jahren war ich Pionier bei unserem Office-Transfer-Programm und habe sechs Monate an unserem Pariser Standort verbracht. Hier konnte ich mit meiner Erfahrung aus München ein paar neue Ideen in Paris einbringen und kam mit einigen spannenden Ansätzen im Gepäck zurück nach München, die für unsere Problemstellungen nützlich waren. Was Schulungen angeht, bietet die goetzpartners Academy zahlreiche Programme für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Es gibt zum Beispiel verschiedene Tool-, Präsentations- oder Leadership-Trainings. Kürzlich habe ich an unserem Digital Bootcamp in Berlin teilgenommen und konnte dort mein Wissen über digitale Geschäftsmodelle, Technologietrends, Innovationen etc. weiter ausbauen.

Mein persönlicher Hintergrund

Ich habe meinen Bachelor mit Schwerpunkt Finance an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München gemacht. Während meines Studiums war ich unternehmerisch tätig und habe gemeinsam mit Kommilitonen eine Plattform für Social Entrepreneurship gegründet. Im Anschluss an das Studium folgte ein mehrmonatiges Praktikum in New York bei UniCredit im Bereich Projektfinanzierung und mein Master im Bereich Finance an der Universität in Wien. Meine Masterarbeit habe ich dann wiederum bei der Deutschen Bundesbank in Frankfurt über das Thema instabile Finanzmärkte geschrieben.